Cambridge First Certificate in English (FCE) – 1. Einstieg

Meine Erfahrung mit dem Cambridge First Certificate in English (FCE) – 1. Einstieg

ILS info:

Ein weltweit anerkanntes Sprachzertifikat

Wer die englische Sprache gründlich erlernt, möchte seine guten Kenntnisse später nachweisen, ohne erst ausführliche Proben seines Könnens geben zu müssen. Diesen Nachweis liefern die auf der ganzen Welt anerkannten Sprachdiplome der University of Cambridge, die auch in der Bundesrepublik schriftliche und mündliche Prüfungen durchführt. Das Cambridge First Certificate ist eines dieser Diplome.

Ich hatte Anfang 2017 dort angerufen und lange mit den Leuten von ILS gesprochen. Mir wurde versichert es ist 100% für Leute mit wenig bis kaum Englisch Kenntnissen. Da ich zwar schon Englisch Kenntnisse hatte, habe ich mich trotzdem für den 1.Einstieg entschieden.

Der Anfang war sehr einfach.

Obwohl meine Englischkenntnisse noch von den 70er Jahren waren. Aber durch das Internet war der Einstieg sehr einfach. Danach ging es richtig los mit Riesen Schritten, denn es wurden sehr viele Sachen nur kurz erklärt: z.b die

Conditional Sentences

wer die nicht kennt ich zitiere mal:
Conditional Sentences, If Clauses oder If-Sätze sind Bedingungssätze. Das heißt, das Ereignis im Hauptsatz (ohne if) findet nur statt, wenn die Bedingung im Satzteil mit if erfüllt ist. Es gibt 3 Typen von If-Sätzen

Wer die das erste mal hört und nur eine kurze Erklärung bekommt kann da nicht viel mit anfangen. Sehr viele Übungen und dann Einsendeaufgaben.
Bei den Übungen aber keine Erklärung warum das so ist, wenn man die Dozenten fragt, bekommt man eine oder mehrere Seiten mit Standard Erklärung geschickt (bei Google findet man bessere). Und so geht es immer weiter nur das es immer schwieriger wird. Also kurz und bündig, dieser Kurs ist für Leute gedacht die schon Englisch gut bis sehr gut können und aus irgendwelchen unerfindlichen Gründen dieses Zertifikat benötigen.

Die Prüfung dauert sehr lange:

Paper 1: Reading 75 Min.
Paper 2: Writing 90 Min.
Paper 3: Use of English 75 Min
Paper 4: Listening 40 Min.
Paper 5: Speaking nur 14 Min.
Ergibt mal eben 294 Minuten also ungefähr 5 Std.

Teilweise hat ILS sogar MP3 schon gehabt und sogar viele Bücher als PDF, aber leider nicht alle.  Aber mehr an die heutige war nicht angepasst. Hier mal ein Ausschnitt aus der Weboberfläche von dem Kurs. Es gibt ein Forum mit komplett alten Beiträgen oder Leuten die Probleme haben und andere Fragen. Chat ist nichts los usw.

ILS Webseite Englisch
ILS Webseite Englisch
Fazit:

habe ich was gelernt? Ja klar das ich das ich bei ILS nie wieder einen Kurs machen werde. Was hat das ganze gekostet? Für mich nichts, denn ich habe es geschenkt bekommen. Ungefähr 2500€.
Es werden nur am Anfang Sprechübungen gemacht, die nicht bewertet werden und am Schluss sollte man den Lehrer anrufen und mit dem viele Sachen mit B2 Level Englisch sprechen.
Dazwischen gab es nichts an Sprechübungen. Es hieß nur nimm den Text auf und höre es selbst an.

ich habe den Kurs bis zum Ende durchgezogen und die letzte Sprechübung weggelassen, da ich diese Prüfung, kostet extra 150€, nicht machen werde.
Und 5Std für eine Prüfung dazu bin ich mit mitte 50 doch einfach zu alt dafür.
Da lerne ich lieber mit Apps über Android, die sind preiswerter oder kostenlos und hier lerne ich mehr als bei ILS.

Mein Zeugnis von ILS sieht dann so aus

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *